Ihre kreative Kommunikationsagentur.

Grafik Design

FÜR SIE DA.

Wir beraten sie umfassend in Fragen der Öffentlichkeitsarbeit und stehen ihnen fuer Web- und Printdesign zur Verfügung. Gemeinsam mit unseren Partnern entwickeln und setzen wir ausserdem Ihren Image- oder Werbefilm um. Als Experten für die "neuen Medien" wie Social Networks profitieren Sie von einer umfassenden Betreuung aus einer Hand.

WAS WIR FÜR SIE TUN...

SPEZIALISIERUNG AUS LEIDENSCHAFT

Golf

2011 haben wir die Division A.PR GOLF gegründet. Aus der Leidenschaft zum Golfsport von Inhaber Alexander Pielok heraus war es nur ein kleiner Schritt, unsere Dienstleistungen exakt auf Unternehmen, Firmen und Personen im Golfsport maßzuschneidern. Wir freuen uns, dass wir schon nach kurzer Zeit am Markt mit den besten arbeiten können.

Besuchen Sie für weitere Informationen unsere Webseite www.apr-golf.de und schauen Sie bei Facebook vorbei.

Leidenschaft

AKTUELLES VIDEO

Youtube

Schauen Sie auch in unserem YouTube-Kanal vorbei. Dort finden Sie alle von uns produzierten Videos - und Videos, die wir gut finden. Abonnieren nicht vergessen.

Facebook

Bitte besuchen Sie unsere Facebook-Seite und bleiben Sie informiert.

Hautrötungen – So bekommen Sie sie in den Griff

Hautrötungen

Gerade jetzt im Winter steht unsere Haut unter großer Belastung. Durch die kalte Luft draußen kommt es oft zu Hautreizungen und roten Flecken, die unschön aussehen. Doch manche Menschen haben ganzjährig mit roten Flecken zu kämpfen. Oft leiden die Betroffenen darunter, denn natürlich wünscht sich jeder Mensch eine schöne, gleichmäßige Haut, die Jugend und Gesundheit ausstrahlt.

Ursachen für Hautrötungen

Wer unter roter, fleckiger Haut leidet, sollte sich zuerst einmal mit den Ursachen dafür beschäftigen. Die roten Flecken im Winter sind meist der Tatsache geschuldet, dass die Hautpartien durch die kalten Temperaturen stärker durchblutet werden müssen, um sie warm zu halten. Doch auch körperliche Anstrengung oder psychologische Aspekte wie Aufregung oder Scham können Auslöser sein.

Während des Klimakteriums oder bei bestimmten medikamentösen Therapien kann es auch zu unvorhergesehen einsetzenden Hitzegefühl mit tiefen Hautrötungen und mitunter auch Schweißausbrüchen kommen. Man spricht hier vom sogenannten "Flush".

Bei kosmetischen Behandlungen wie zum Beispiel der Mikrodermabrasion oder nach dem Peeling können ebenfalls Hautrötungen auftreten. Diese sind vorhergesehen und mitunter sogar gewollt, da sie bestätigen, dass die Behandlung wirkt. Oft wird hier mit Wirkstoffkombinationen wie Kamilleextrakt, Calendula und Hamamelis entgegengewirkt, um die Rötung verschwinden zu lassen. Natürliche kaltgepresste Öle wie zum Beispiel Mandelöl, verfügen über verschiedene Fettsäuren, die wohltuend auf die Haut wirken und die natürliche Barrierefunktion der Haut unterstützen können.

Auch bei einer schlechten Ernährung oder bei der Einnahme von Arzneimitteln, besonders über einen längeren Zeitraum hinweg, kann es zu Hautrötungen und Irritationen kommen. Diese treten auch im Zusammenhang mit bestimmten Erkrankungen wie Krebs, Rheuma und verschiedenen Infektionen verstärkt auf.

Erste Hilfe leisten auch kalte Kompressen, die auf die betroffenen Stellen aufgelegt werden oder eine Quarkmaske. Beides kühlt und sorgt dafür, dass sich die Hautgefäße zusammenziehen, wodurch Rötungen gelindert werden.

Überempfindlichkeit auf Bestandteile in bestimmten Kosmetika

Bevor Sie neue Cremes oder Kosmetika ausprobieren, sollten Sie sich auf jeden Fall darüber informieren, ob Sie auf bestimmte Inhaltsstoffe empfindlich reagieren. Bei einer sensiblen Haut empfiehlt es sich bei der Anti-Falten-Pflege und Tagespflege auf Produkte mit natürlichen Inhaltsstoffen wie zum Beispiel Loriax auf https://loriax.de/ zurückzugreifen, um das Allergierisiko zu minimieren.

Manchmal kann es sein, dass durch die Benutzung zu vieler verschiedener Pflegeprodukte und Cremes die Haut ganz einfach empfindlich reagiert, weil sie überfordert ist. Sie reagiert mit Hautirritationen und Rötung. Oft kann durch das Abwaschen betroffener Hautstellen mit warmem Wasser der Irritation entgegengewirkt werden.

Andere Ursachen für Hautrötungen

Bei Sonnenbrand profitiert die Haut von Liposomenkonzentraten, Aloe Vera und Echinacea.

Bei Hautrötungen durch Laserbehandlungen oder anderen aggressiven Schönheitsbehandlungen, können Präparate mit Vitamin K helfen.

Kaschieren der Hautrötungen

Wer die Rötungen einfach nur überdecken möchte, greift am besten zu getönten Hautpflegecremes, am besten gleich mit hautbildverbessernden Wirkstoffkomplex, die auch die Ursachen der Rötung bekämpfen.

Bei Rosacea können Cremes mit Vitamin K helfen. Achten Sie aber darauf, für Ihre sensible Haut Produkte zu verwenden, die auf Parfüm und Konservierungsmittel verzichten.

Im Prinzip kann alles, was Ihre Gefäße verkleinert, dabei helfen, die Rötungen im Gesicht und an anderen Körperpartien zu reduzieren. Sind Sie sich nicht sicher, ob vielleicht eine Krankheit hinter Ihren Hautrötungen steckt, suchen Sie am besten einen Dermatologen auf und lassen sich von ihm gründlich untersuchen.lor

Die verschiedenen Arten der Hautalterung

Hautalterung

Jede Frau wünscht sich eine glatte Haut ohne Falten, die frisch und schön aussieht, doch leider lassen oft schon ab 30 Spannkraft und Elastizität unserer Haut nach und es bilden sich die ersten Fältchen.

Es ist normal, dass wir mehr Fältchen bekommen, je älter wir werden, doch man muss nicht tatenlos dabei zusehen, wie die Fältchen immer tiefer werden, sondern kann gezielt dagegen angehen oder die Entstehung der Falten durch vorbeugende Maßnahmen heraus zögern.

Wir betrachten uns jetzt erst mal die verschiedenen Arten der Hautalterung.

1. Die natürliche Hautalterung

Mit zunehmendem Alter wird auch unser Stoffwechsel immer langsamer, und auch die Zellerneuerung läuft langsamer ab, als in jüngeren Jahren. Kollagen wird viel weniger hergestellt, wodurch die Haut an Elastizität verliert, da das Bindegewebe schlechter gestützt wird. Dadurch kommt es zum verstärkten Entstehen von Falten.

Auch der Hormonspiegel beeinflusst die Entstehung von Falten. Am Anfang der Wechseljahre sinkt der Kollagengehalt unserer Haut sehr stark und unser Östrogenspiegel sinkt. Es wird außerdem weniger Hyaluronsäure produziert, die dafür verantwortlich ist, die Feuchtigkeit in der Haut zu binden und sie damit prall und jugendlich erscheinen zu lassen. Gerade jetzt verliert die Haut also an Spannkraft und die Falten nehmen zu. Zudem wird auch unser Immunsystem schwächer, was ebenfalls dazu beitragen kann, dass die Haut älter wirkt.

2. Die umweltbedingte Hautalterung

Während die natürliche Hautalterung hauptsächlich von inneren Abläufen im Körper und unserer genetischen Veranlagung abhängt und wir wenig dagegen tun können, gibt es einen weiteren Punkt, durch den unsere Hautfalten bildet, nämlich durch Umweltbedingungen. Gegen diese können wir sehr wohl etwas tun, sei es durch Vorbeugung oder die optimale Versorgung der Haut mit Nährstoffen durch eine Antifaltencreme Vortaxel.

Es ist schon längst kein Geheimnis mehr, dass Schlafmangel, Stress, eine unausgewogene Ernährung, der Genuss von Nikotin, Alkohol und zu viel Fett zu einer verstärkten Faltenbildung beitragen können. Auch die Sonne, die uns im bestimmten Maß gut tut, kann unserer Haut schädigen, denn durch sie werden freie Radikale freigesetzt, die in unserer Haut Zellschäden hinterlassen können. Dies kann dafür sorgen, dass die Kollagenproduktion verringert wird, wodurch die Haut insgesamt an Spannkraft verliert und verstärkt Falten bildet.

3. Was kann man gegen Falten tun?

Am besten beugen sie Falten vor, in dem sie schon früh auf einen gesunden Lebensstil achten, nicht rauchen, nur wenig Alkohol trinken, müssen 7 Stunden pro Nacht schlafen, ihre Haut regelmäßig mit Wasser und Feuchtigkeit versorgen, in dem sie viel trinken, und sie mit einer Antifaltencreme mit hohem Lichtschutzfaktor wie zum Beispiel Vortaxel optimal mit Feuchtigkeit und Nährstoffen versorgen, Stress vermeiden und sich ausgewogen und vitaminreich ernähren.

Kleinere Trockenheits-Fältchen kann man mit einer guten Antifaltencreme wegpflegen.

Wer den Zeichen der Zeit mit Skalpell und invasiven Methoden zu Leibe rücken will, sollte vorsichtig sein. Häufig erzielen diese nicht das gewünschte Ergebnis und man sieht unnatürlich aus. Auch verschiedene andere Methoden wie chemische Peelings, Dermabrasion und Microneedling können die Haut oft extrem reizen und manchmal sogar Narben und Allergien hinterlassen und sind deshalb oft mit Vorsicht zu genießen.

Wir raten auch von der Benutzung künstlicher Filler oder Nervengifte wie zum Beispiel Botulinumtoxin oder kurz Botox ab.

Wege um eure Brüste jungaussehen zu behalten

Es gibt heute zwei Sachen womit jeder obsessiv ist und die sind jährlich sehr ändern, immer noch aber die selben in ihren Grundlagen bleiben. Als erstes kommt natürlich die Schönheit die die wichtigste Sache ist, die einen so viel Glück im Alltag und auch im Leben bringen kann. Die Industrie die auf Schönheitsprodukten, Kleidung und anderen aufgebaut ist ist mehr wert als jede andere Industrie auf der Welt und das spricht für sich. Als nächstes ist es die Not jung aus zu sehen und so auch zu bleiben. Falls man nicht wenigstens 15 Jahre jünger aussieht ist es ein Problem und man tut etwas nicht richtig im Leben. Natürlich ist dies sehr individuell und jeder sollte für sich entscheiden wie man aussehen sollte, man kann aber immer Breast Actives besorgen und an Grösse gewinnen. Wenn es aber um die Brüste geht, dann ist nur eine Möglichkeit passend, und zwar grosse, attraktive und gut geformte Brüste.

Übungen Breast Actives

Wie erreicht man solche?

Drei Faktoren sind die wichtisten, wenn man über Brüste spricht, und das sind die Grösse, natürlich, die Form und das aussehen, also wie jung die sind. Weil Brüste nicht fest auf den Körper angebracht sind, wird die Haut mit der Zeit grösser und verliert an der Stärke und den jungen aussehen. Dies ist der Grund der dazu führt das ältere Damen tief liegende Brüste haben die in keinen Fall attraktiv sind. Ihr solltet also unbedingt so etwas vermeiden, lasst uns aber zuerst ein bisschen mehr über die Grösse reden. Das einzigartige Produkt Breast Actives ist das einzige auf den Markt das euch die Ergebnisse geben kann die ihr euch gewünscht habt ohne unter den Messer zu gehen. Weil es den natürlichen Brustwachstum steigert ist es so, dass man keine Änderungen später machen muss und sicherlich nicht noch ein Mal unter den Messer gehen um die Implantate zu ändern oder sonstiges. Viele Damen die diese Produkt ausprobiert haben sind damit überzeugt das es wie Zauberei wirkt und dass die keine Nebenwirkungen hatten, also passt es für jeden.

Jungaussehend ist immer inn

Nichts ist ein grösserer Kompliment denn wenn man gesagt kriegt dass man jung aussieht und das man gute Haut hat. Diese Zwei Sachen spielen wirklich eine wichtige Rolle und ihr solltet euch deswegen immer darauf konzentrieren einen Schritt weiter zu gehen um das zu behalten. Während euch Breast Actives die nötige Grösse gibt die ihr haben solltet, ist es an euch sich um die Haut zu kümmern und die Form zu behalten. Übungen werden euch damit sicherlich helfen, und einige weitere Produkte die die Haut jung und straff aussehen lassen.

Feuchtigkeitscreme sind das was ihr braucht und je früher ihr im Alter damit anfängt, desto bessere Ergebnisse werdet ihr später sehen. Dabei solltet ihr auch immer aufpassen dass ihr eure Haut nie zu sehr Strafft, Sonnenbrillen helfen mit der Region an euren Augen und Brusthalter mit euren Brüsten. Besonders wenn ihr rennt und Übungen macht kommt es dazu dass die Haut gestrafft wird und dass die Brüste mit der Zeit immer tiefer liegen. Ihr werdet später glücklich sein dass ihr dies gemacht habt und dass ihr in der Jugend darauf aufgepasst habt.